MenüMenü

Kompressen beruhigen Ihre gereizten Augen

Augentrost-Kompresse: Einen halben Esslöffel des getrockneten Heilkrauts (Apotheke) mit einem halben Liter Wasser 10 Minuten lang kochen, abseihen und abkühlen lassen, Wattepads damit tränken und 10 Minuten auf die geschlossenen Augen legen.

Fenchel-Kompresse: 2 Tl frisch gemörserte Fenchelfrüchte in einem halben Liter Wasser 10 bis 15 Minuten kochen lassen, dann abseihen und abkühlen lassen. Wattepads damit tränken und 10 Minuten auf die geschlossenen Augen legen.

Hilfreich sind auch diese Augentropfen aus der anthroposophischen Medizin:

  • Chelidonium-Augentropfen (Weleda) regen die natürliche Tränenbildung an, lindern das „Sandkorngefühl“ und beugen müden Augen vor.
  • Euphrasia-Augentropfen (Weleda) helfen bei geröteten Augen. Sie lassen nichteitrige Entzündungen rasch abklingen.
  • Calendula-Augentropfen (Weleda) beruhigen das gereizte Auge, wirken bei eitrigen Augen entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Von der oft empfohlenen Kamille ist abzuraten, da sie die Augen austrocknen kann.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Helmut Erb
Über den Autor Helmut Erb

Experte im Bereich Sport und Fitness Helmut Erb war weit über 30 Jahre Kampfschwimmer bei der Deutschen Marine. Seine beruflichen […]

Regelmäßig Informationen über Augenheilkunde erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Helmut Erb. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!