MenüMenü

So kriegen Sie geschwollene Augen wieder klein

Leser Wolfgang A. interessiert sich für meine Tipps, Tränensäcke und geschwollene Augen mit natürlichen Mitteln zu behandeln. Gegen Tränensäcke ist meines Wissens kein Kraut gewachsen, wohl aber gegen dicke Augenlider. Lieber Wolfgang, ich werde aber noch mal nach weiteren Rezepten aus der Naturmedizin zur Behandlung von Tränensäcken fahnden. Vielleicht wissen unsere anderen Leser ja auch noch etwas? Bitte lassen Sie mich dies wissen.

Hier sind jedenfalls erst einmal meine eigenen Tricks, geschwollene Augen wieder klein zu bekommen:

  • Bereiten Sie sich aus zwei Teebeuteln einen schwarzen Tee zu, lassen Sie die Beutel abkühlen und legen Sie diese dann für etwa zehn Minuten auf Ihre Augenlider. Das tut gut bei Schwellungen.
  • Mischen Sie zwei Teelöffel Milch mit etwas schwarzem Tee. Tränken Sie damit zwei Wattepads und legen Sie diese für etwa zehn Minuten auf die Augen. Das erfrischt geschwollene und ermüdete Augen.
  • Tauchen Sie zwei Wattepads in eine Mischung aus Milch und Rosenwasser. Zehn Minuten auf die Augenlider legen. Sind die Lider sehr geschwollen, legen Sie die getränkten Pads vorher für eine Weile in den Kühlschrank. Das hilft beim Abschwellen und pflegt gleichzeitig die Haut.
  • Ist die Haut um Ihre Augen vom vielen Reiben in Mitleidenschaft gezogen, hilft ihr eine leichte Massage mit Sanddornöl, Kornblumen- oder Rosenblätterextrakt aus der Apotheke.
  • Deponieren Sie sich abends zwei Kaffeelöffel im Kühlschrank. Drücken Sie sich morgens jeweils einen eiskalten Löffel auf die Augenlider. Das ist eine Art Akuthilfe für morgens vor derm Gang zur Arbeit.
  • Abschwellend wirkt Augensalbe mit Pflanzenextrakten – etwa aus Hamamelis, Grüntee und Koffein aus der Apotheke.
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Alte Kommentare
  • Nini schrieb am 14.10.2011, 18:29 Uhr

    Hallo, ich leide seit einiger Zeit unter geschwollenen Augen, besonders am Morgen nach dem Aufstehen. Auch mein Gesicht wirkt dann etwas aufgedunsen. Sobald ich meine Augen berühre wird es noch schlimmer. Sogar die sanfte Berührung mit einem Schminkpinsel wirkt sich negativ aus. Ich weiss nicht mehr weiter. Es ist definitiv nicht entzündlich. Ich war schon beim Dermatologen und auch beim Augenarzt. Keiner weiss so recht weiter und meint, es sei nicht wirklich behandlungsbedürftig. Ich leide aber darunter. Wenn ich in den Spiegel sehe, erkenne ich mich manchmal nicht wieder. Auch stört es öfter, wenn ich nach oben schaue. Was kann das sein?

    • Tom antwortete am 18.06.2012, 02:05 Uhr

      Laut TCM Traditioneller Chinesischer Medizin können geschwollene Augen mit Leber und Niere zusammenhängen. Such einen TCM Arzt auf, mir hat es geholfen.