MenüMenü

Schon wenige Nadelstiche halten die gefährliche Makula-Degeneration auf

Dank neu entdeckter Punkte erzielt die Nadeltechnik auch bei Grünem Star und anderen chronischen Augenkrankheiten erstaunliche Verbesserungen.

Keine Sorge: Bei der Augenakupunktur bleiben Ihre Augen völlig unversehrt. Die Nadeln werden in ganz bestimmte Punkte auf der Stirn, der Hand und manchmal auch auf den Fußsohlen gesetzt.

Die Therapie der Zukunft bei Sehschwäche?

Seit einigen Jahren setzen immer mehr ganzheitlich orientierte Augenärzte und Heilpraktiker auf die Akupunktur bei Augenleiden.

Bei diesen Beschwerden wird die Akupunktur eingesetzt:

  • Makula-Degeneration
  • Linsentrübung (Grauer Star)
  • erhöhter Augeninnendruck (Grüner Star)
  • Altersweitsichtigkeit
  • Kurzsichtigkeit
  • Netzhautablösung

Viele „Augen“-Akupunkteure verwenden eine moderne Variante der Akupunktur, die sich aus Punkten der Traditionellen Chinesischen Medizin, der koreanischen Handakupunktur und der japanischen Schädelakupunktur nach Yamamoto zusammensetzt.

Am bekanntesten sind die Behandlungskonzepte der dänischen Heilpraktiker John Boel und Freddy Dahlgren. Letzterer entdeckte einen Punkt auf der Innenfläche der Hand, der nach den übereinstimmenden Erfahrungen zahlreicher seriöser Akupunkteure tatsächlich besonders gut bei einer Makula-Degeneration hilft. Er wird inzwischen oft als Dahlgren-Punkt bezeichnet.

Akupunkteure wie John Boel sprechen von Erfolgsquoten von durchschnittlich 60 %. Verlässliche Studien stehen allerdings noch aus. Die Wartelisten bei den Akupunkteuren sind allerdings lang, obwohl die Behandlung mit ca. 60 bis 120 € pro Sitzung, die aus eigener Tasche zu berappen sind, nicht gerade preiswert ist.

Das scheint aber leider der Grund dafür zu sein, dass sich in diesem Bereich inzwischen auch allerlei unseriöse „Therapeuten“ tummeln und das schnelle Geschäft wittern. So werden die Patienten in einigen „Praxen“ nach amerikanischem Muster wie am Fließband abgefertigt. Der „Therapeut“ schreitet mit den Nadeln in der Hand von Patient zu Patient und akupunktiert mal eben schnell – von einer sorgfältigen Erhebung der Krankengeschichte, wie sie für jede Form der Akupunktur eine unabdingbare Voraussetzung ist, keine Spur.

Unser Rat: Seien Sie bei der Auswahl Ihres Akupunkteurs kritisch. Bei „Fließbandabfertigung“, fragwürdigen hygienischen Bedingungen in der „Praxis“ und Erfolgsgarantien von 100 % sollten Sie sich das Geld besser sparen!

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten