Auch Saunabaden will gelernt sein - mit diesen Tipps klappt´s.

in Verbraucherschutz Vertraulich zum Thema Sauna
vom


Nachdem Sie vorgestern an dieser Stelle erfahren haben, was Sie mit regelmäßigen Saunagängen für Ihre Gesundheit tun können, verrate ich Ihnen heute 10 Tipps, damit das Saunieren auf Anhieb klappt.


1. Lieber kürzer, aber dafür richtig heiß saunieren. Beginnen Sie auf einer der unteren Stufen und setzen Sie sich nach 5 Minuten nach oben.

2. Bleiben Sie anfangs nicht länger als 8 bis 10 Minuten in der Sauna, später können Sie die Zeit auf 15 Minuten ausdehnen.

3. Wenn Sie sich legen, sollten Sie sich gegen Ende des Durchgangs ein paar Minuten aufsetzen, um Ihren Kreislauf anzuregen.

4. Bewegen Sie dabei die Füße auf und ab, sodass die Muskeln in den Waden die Blutzirkulation unterstützen.

5. Gehen Sie, wenn möglich, zunächst an die frische Luft.

6. Kühlen Sie sich mit kalten Güssen ab. Beginnen Sie an den Armen und Beinen.

7. Wenn Sie mögen, können Sie danach für ein paar Sekunden in ein kaltes Tauchbecken steigen.

8. Ein warmes Fußbad steigert die Hitzeabgabe, da sich die Blutgefäße reflexartig erweitern.

9. Zwischen zwei Saunagängen sollten Sie mindestens 15 bis 20 Minuten ruhen.

10. Mehr als drei Saunagänge an einem Tag sind nicht sinnvoll.

 


von
Dr. Dietmar Kowertz

Erfahren Sie hier mehr zu Dr. Dietmar Kowertz - Chefredakteur von Benefit.

 
Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von greve

Die Aussage halte ich für richtig.Als langjähriger Saunagänger entdeckte ich nun die sanftere Infrarotsauna und bin begeistert von der Einfachheit der Anwendung und den Kosten Eigensauna.Ihre Meinung dazu würde mich interessieren. Jürgen Greve

Antworten