Auch Ihre Medikamente leiden unter der Hitze

in Verbraucherschutz Vertraulich
vom


Wenn Sie sich in die Sonne begeben, werden Sie sich bzw. Ihre Haut entsprechend schützen. Dasselbe sollten Sie auch mit Ihren Medikamenten tun, die Sie mit in den Urlaub nehmen. Denn Sonne, Wärme und hohe Luftfeuchtigkeit schaden den Wirkstoffen, sie verlieren dadurch im schlimmsten Fall ihre Wirksamkeit! Ab 30 Grad Celsius wird´s kritisch, Gele werden flüssig, Zäpfchen schmelzen und bei Dragees kann sich die Oberfläche auflösen. Auf Reisen sollten Sie Ihre Mini-Apotheke daher an einem kühlen Ort aufbewahren, im Auto z.B. in einer Kühltasche. Im Flugzeug gehören Medikamente, die Sie unterwegs nicht benötigen, ins aufgegebene Gepäck, dann kommen sie in den kühlen Frachtraum.


Noch ein Tipp: Achten Sie darauf, welche Medikamente in welchen Mengen in Ihr Zielland mitgenommen werden dürfen, damit es beim Zoll keine Probleme gibt. Ggf. Begleitschreiben in englischer Sprache vom Arzt mitgeben lassen.


von
Dr. Dietmar Kowertz

Erfahren Sie hier mehr zu Dr. Dietmar Kowertz - Chefredakteur von Benefit.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben