MenüMenü

Eine Mudra gegen Völlegefühl und Blähbauch

Die Adventszeit, aber gerade auch die Weihnachtstage bringen meist eine unangenehme Begleiterscheinung mit sich: Wir essen alle viel zu viel. Sei es von Dominosteinen und Marzipan, sei es vom Festtagsbraten an den Feiertagen selbst. All diese Leckereien liegen uns dann schwer im Magen. Wie heißt es doch so schön in der Werbung: „Ich fühle mich so aufgebläht“.

Was hilft? Nicht unbedingt ein bestimmter Jogurt – nach Essen ist einem dann meist nicht zumute. Aber versuchen Sie doch einmal folgende Mudra: Legen Sie die Kuppen von Zeige- und Mittelfinger Ihrer rechten Hand auf die rechte Daumenkuppe. Links legen Sie die Kuppen von Mittel- und Ringfinger auf die Daumenkuppe.

Achten Sie darauf, dass die anderen Finger gestreckt bleiben. Diese Mudra können Sie bei Bedarf bis zu fünf Minuten halten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Dr. Martina Hahn-Hübner
Über den Autor Dr. Martina Hahn-Hübner

Dies ist die Profilseite von unserer Expertin Dr. Martina Hahn-Hübner. Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um die Gesundheitsexpertin.

Regelmäßig Informationen über Astrologie erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Dr. Martina Hahn-Hübner. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!