MenüMenü

Die Energie des Mondes im Berufsleben und in der Freizeit

Der Mond wirkt sich nicht nur auf Gesundheit, Ernährung und Pflanzen aus. Die Energie des Mondes macht sich auch im Berufsleben und in Ihrer Freizeitgestaltung bemerkbar.

Der abnehmende Mond im Berufsleben

Der abnehmende Mond sorgt dafür, dass Ihre Energie eher nach innen gerichtet ist. Sie sollten also nun keine Verhandlungen durchführen, aber auch für Bewerbungen oder Prüfungen, bei denen es darauf ankommt, dass Sie sich darstellen und Ihr Wissen verkaufen, ist diese Zeit nicht geeignet. Jetzt sollten Sie sich eher darauf konzentrieren, Ihre tägliche Arbeit in Ruhe zu erledigen: Briefe, wichtige E-Mails und andere Arten von Korrespondenz sollten Sie an Zwillings-, Jungfrau- oder Skorpiontagen erledigen. Sie eignen sich besonders für Briefe, die Sie schon lange vor sich her schieben. Jetzt werden Ihnen am ehesten die passenden Worte einfallen. Zu fast jedem Beruf gehört die Kontaktpflege dazu. Zwillings-, Steinbock- und Wassermanntage sind besonders gut geeignet, um diese Kontakte zu pflegen und auszubauen. Geschäftliche Treffen sollten Sie daher am besten in diese Zeit legen. Allerdings nur solche, bei denen Sie nichts verkaufen wollen, sondern informelle Gespräche. Alle anderen sollten Sie in die Zeit des zunehmenden Mondes verschieben.

Stehen juristische Angelegenheiten an, sollten Sie sie nun klären lassen. Besonders Schützetage sind hierfür geeignet. Müssen Sie Behördengänge erledigen? Sie kennen das vielleicht, solche Termine bei Ämtern sind teilweise unangenehm, manche Menschen regen sich im Kontakt mit Behörden schnell auf. Nutzen Sie dazu auf jeden Fall den abnehmenden Mond. Er strahlt eine ruhige und vermittelnde Kraft aus, gerade an Jungfrau- und Steinbocktagen. So bringen Sie die Gespräche ruhig über die Bühne. Finanziell gilt, dass Sie solide, sachlich und überlegt handeln sollten. Riskieren Sie nichts. Wenn Sie allerdings eine größere Anschaffung planen und diese genau durchdacht haben, nutzen Sie dafür den Stiertag bei abnehmendem Mond.

Das richtige Timing für Reisen

Auch in der Freizeit machen sich die Einflüsse des Mondes bemerkbar. Diese wollen wir ja eigentlich dazu nutzen, es uns gut gehen zu lassen und auszuspannen. Steht der Urlaub an, geht es für viele Menschen darum, neue Eindrücke zu sammeln, neue Länder oder Gegenden kennenzulernen. Und warum sollten Sie sich hierbei nicht auch von der Energie des Mondes unterstützen lassen und so mehr aus Ihrer Freizeit herausholen? Bei abnehmendem Mond ist die Zeit gekommen, in der Sie Ausflüge und Reisen unternehmen können. Hierzu optimal sind Widder-, Schütze-, Zwillings- und Wassermanntage.

Aber auch für einen Kur- oder Wellnessurlaub ist der abnehmende Mond gut geeignet. Dieser ist besonders wirksam. Ähnliches gilt für einen Aktivurlaub, in dem Sie Sport treiben oder sich anderweitig viel bewegen. Zieht es Sie in ferne Länder, sollten Sie ebenfalls die Zeit des abnehmenden Mondes wählen. Denn Flugreisen sind nun deutlich weniger anstrengend als zu anderen Zeiten.

Wann fällt das Lernen besonders leicht?

Sind Sie ein kreativer Mensch, werden Sie feststellen, dass diese Arbeiten Ihnen beim abnehmenden Mond leichter von der Hand gehen. Egal, ob Sie stricken, malen oder töpfern: Es fällt Ihnen viel leichter und Sie haben schönere Ergebnisse. Idealerweise nutzen Sie die Stier-, Krebs- und Wassermanntage hierfür. Haben Sie es sich dagegen zum Hobby gemacht, eine neue Sprache zu lernen oder lernen Sie im Allgemeinen gerne? Haben Sie Spaß daran, sich neues Wissen anzueignen? Besonders leicht fällt Ihnen das an Zwillings-, Löwe- und Jungfrautagen im abnehmenden Mond.

Und auch Menschen, die gerne feiern, werden merken, dass die Zeit des abnehmenden Mondes hierfür besonders gut geeignet ist. Gerade wenn Sie Alkohol trinken, stellen Sie bestimmt fest, dass seine Wirkung nicht so intensiv ist und auch der Kater am nächsten Tag ausbleibt. Grund: Bei abnehmendem Mond fällt die Wirkung des Alkohols deutlich geringer aus.

Mond und Planeten bestimmen unser Wetter

Wussten Sie, dass der Mond auch unser Wetter mitbestimmt? Anhand der Konstellation von Mond und Planeten lassen sich Aussagen über das Wetter treffen, die in vielen Fällen sogar zustimmen.

Es gibt schon seit dem 17. Jahrhundert die Auffassung, dass die Planeten Saturn, Jupiter, Mars, Sonne, Venus, Merkur und der Mond selbst in einem Rhythmus von sieben Jahren abwechselnd als Jahresherrscher unser Wetter beeinflussen. Zudem dominiert jeder Planet auch an einem Tag als Tagesherrscher und zu verschiedenen Zeiten als Stundenherrscher. Je nachdem, welcher Planet gerade vorherrscht, wenn der Neumond eintritt, ändert sich auch das Wetter.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Dr. Martina Hahn-Hübner
Über den Autor Dr. Martina Hahn-Hübner

Dies ist die Profilseite von unserer Expertin Dr. Martina Hahn-Hübner. Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um die Gesundheitsexpertin.

Regelmäßig Informationen über Astrologie erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Dr. Martina Hahn-Hübner. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!

Alte Kommentare
  • annelore schrieb am 03.08.2012, 14:33 Uhr

    ich finde das gut zu wissen. Leider weiß man nicht, wann Stier- Wider oder andere sind. Ich hatte - da im Roll- stuhl - keine Gelegenheit, mir einen Mondkalender zu kaufen. Trotzdem danke. MfG. A.Kr.