Alterssichtigkeit kann schon früh auftreten

in Täglich Gesund
vom


Herr Thorsten W. möchte Folgendes wissen:

Kann man schon mit Mitte Dreißig an Alterssichtigkeit leiden?

Lieber Thorsten,

normalerweise tritt die so genannte Alterssichtigkeit ab Mitte Vierzig ein. Ihr Grund ist darin zu suchen, dass die Linse sich nicht mehr so gut auf Nah- und Fernsicht einstellen kann.


Sind Sie weitsichtig, gleichen Sie, wenn Sie keine Brille tragen, diese Fehlsichtigkeit durch die Linseneinstellung aus. Dadurch kann die sich Einstellungsfähigkeit Ihrer Linse schon früher abnutzen.

Besonders Menschen mit ganz leichter Weitsichtigkeit, die eben noch keine Brille benötigen, um diese Fehlsichtigkeit auszugleichen, brauchen häufig schon eher eine Lesebrille. Hätten sie dagegen schon gegen die Weitsichtigkeit eine Brille getragen, wäre bei ihnen fast immer die Lese- bzw. Gleitsichtbrille auch erst deutlich später nötig.

Bleiben Sie gesund,

Ihre Dr. Martina Hahn-Hübner


von
Dr. Martina Hahn-Hübner

Erfahren Sie hier mehr über Dr. Martina Hahn-Hübner - Gesundheitswissen-Expertin und Chefredakteurin von Täglich Gesund und dem Mondkalender.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit", "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Länger und gesünder leben", "Mayo Clinic Gesundheits-Brief", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von britta irby

dieser artikel verwundert mich doch etwas, besonders da sie ja die kleine augenschule empfehlen, das ist ja wohl besser als brille tragen.

Antworten