Äpfel regen das Immunsystem an

in Täglich Gesund zum Thema Apfel
vom


Ein Apfel pro Tag hält den Arzt fern - diesen alten Spruch kennen Sie sicherlich. Woran aber liegt das? Zumindest an Ratten konnten Wissenschaftler aus Kopenhagen dies nun in Erfahrung bringen.


Die Tiere bekamen über Tage hinweg Äpfel, aber auch Apfelmus und Apfelsaft zu fressen. Dadurch stieg die Anzahl von wichtigen Bakterien im Verdauungstrakt. Dadurch wird die Menge der im Körper produzierten kurzkettigen Fettsäuren angekurbelt. Dies wiederum sorgt für eine ausgeglichene Menge an gesunden Mikroorganismen im Darm.

So werden das Immunsystem gestärkt und die Verdauung verbessert.

 


von
Dr. Martina Hahn-Hübner

Erfahren Sie hier mehr über Dr. Martina Hahn-Hübner - Gesundheitswissen-Expertin und Chefredakteurin von Täglich Gesund und dem Mondkalender.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit", "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Länger und gesünder leben", "Mayo Clinic Gesundheits-Brief", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Adolf Zils

Guter Hinweis mal wieder von Ihnen, daß einfache, günstige Sachen wie hier der Apfel, äußerst effektiv sind. Ich lese gerne Ihre Empfehlungen Mit freundlichen Grüßen Adolf Zils

Antworten
Kommentar von Ingrid Warsow

Hallo Frau Dr. Hahn-Hübner, ich weiß das schon lange. Seit meinem 40.Lebensjahr - nun bin ich 74 Jahre - esse ich jede N A C H T um 2:00 Uhr meinen Apfel. Warum das so ist - keine Ahnung. Tagsüber stehen überall in meiner Wohnung Teller mit Apfelstücken, Möhren- und Gurkenstreifen. Mein Immunsystem ist intakt , die Blutwerte super. Es grüßt sie herzlich Ingrid Warsow

Antworten