MenüMenü

13. Türchen: Kräuterkissen selber machen

In der Weihnachtszeit sind viele Menschen gestresst: Feierlichkeiten müssen vorbereitet und alle Wünsche unter einen Hut gebracht werden. Wenn der Körper gestresst ist, reagiert er oft verschieden. Es kann beispielsweise zu Schlafproblemen, Verdauungsbeschwerden oder Gereiztheit führen. Um Ihren Körper wieder zu beruhigen, helfen schon herkömmliche Kräuter auf ganz einfachem Weg: als Kräuterkissen.

Weihnachten

So starten Sie Ihre Kräuterküche

Waschen Sie die Kräuter aus Ihrem Garten nur, wenn es unbedingt notwendig ist – also etwa wenn sich Erdreste an Ihren Pflanzen befinden oder sich eine Laus darauf verirrt hat. Gekaufte Kräuter spülen Sie unter reichlich kaltem Wasser ab und schleudern sie vorsichtig trocken wie einen Salat.

Empfindliche Kräuter sollten Sie nur trocken tupfen. Am besten kaufen Sie diese im Bioladen oder am Biostand auf dem Markt ein. Am besten zupfen Sie die Kräuter anstatt sie zu schneiden, so bleibt am meisten Aroma erhalten.

Bewährte Inhaltsstoffe von Kräuterkissen


Was Sie bei Gicht essen und trinken dürfen!

Prima Checkliste gibt einen schnellen Überblick . . .

Hier Klicken und Gratis abrufen ➜


Kräuterkissen© Adobe Stock

KRÄTUERKISSEN FÜR EINEN GUTEN SCHLAF

Sie brauchen:

  • ein fertiges Kissen aus lockerem Stoff oder Stoff um Selbstnähen
  • 1/4 Tasse getrocknete Anisfrüchte
  • 1 Tasse getrocknete Kamillenblüten
  • 2 Tassen getrocknete Hopfenblüten
  • 1 1/2 Tassen getrockneten Thymian
  • 1/4 Tasse getrocknete Baldrianwurzeln
  • 1 Tasse getrocknete Pfefferminzblätter
  • 1 Tasse getrocknete Lavendelblüten
  • 3 Tassen getrocknete Heublumen

Essen ohne Kohlenhydrate?

Diese Lebensmittel sollten Sie dann meiden . . .

Hier Klicken und Gratis abrufen ➜


Wenn Sie kein fertiges Kissen verwenden, nähen Sie eines aus einem Baumwollstoff und befüllen es mit der Kräutermischung.

Kräuterkissen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin  (TCM)

Diese Mischung ist nicht ganz billig, aber sehr wirkungsvoll. Bei richtiger Lagerung könnnen Sie diese Mischung bis zu drei Monate nutzen. Sie erhalten die Bestandteile in einer guten, TCM-orientierten Apotheke. Was Sie ebenfalls noch brauchen, ist ein alter Kopfkissenbezug. Rösten Sie in einer heißen Pfanne ohne Fett: „

  • 1.200 g chinesischen Engelwurz „
  • 1.000 g Astragalus mongolicus „
  • 200 g rote Jujuba-Datteln „
  • 500 g Narde „
  • 500 g Wurzel des chinesischen ingerhuts „
  • 500 g Kokospilz „
  • 500 g weichhaarigen Odermennig „
  • 100 g Knollenwurzel

Nach dem Abkühlen zerkleinern Sie die Mischung etwas. Dann füllen Sie sie in einen kleinen Baumwollkissenbezug und bewahren dieses Kissen tagsüber in einer Plastiktüte oder Dose auf. Schlafen Sie jede Nacht auf dem Baumwollkissen. Die Kräutermischung ist wirksam, so lange sie aromatisch duftet.

Sämtliche Kräuter bekommen Sie in TCM-spezialisierten Apotheken. Eine Liste dieser Apotheken erhalten Sie hier:  http://www.tcm-apo.de

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Regelmäßig Informationen über Adventskalender erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Redaktionsteam FID Gesundheitswissen. Über 344.000 Leser können nicht irren.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!