Achtung: Rückrufaktion für Roquefort

in Täglich Gesund zum Thema Ernährung
vom


Mögen Sie Roquefort? Dann sollten Sie, wenn Sie diesen Käse verpackt, also nicht als lose Ware aus der Käsetheke gekauft haben, einmal auf das Haltbarkeitsdatum und den Hersteller schauen. Denn die Verbraucherschutzbehörden des Bundes und der Länder haben eine Verzehrwarnung für bestimmte Roquefort-Sorten herausgegeben.


Es handelt sich um Käse der Marken Cosse Noire, Decasse, Castelviel, Cora sowie Auchan. Untersuchungen hatten ergeben, dass diese genannten Käse zu viele der STEC-Bakterien enthalten. Diese Bakterien können zu schweren Durchfällen, zu Hirnblutungen und Schäden an inneren Organen führen. Gefährdet sind vor allem Kinder sowie ältere Menschen.

Hersteller aller dieser Käsesorten ist die französische Firma Societe Gabriel Coulet. Betroffen sind Packungen mit dem Mindeshaltbarkeitsdatum 28. Juli bis 5. August - diese dürfen in den meisten Fällen nicht mehr vorhanden sein. Ebenfalls belastet sind aber Käse, die die Mindesthaltbarkeitsdaten 30. September bis 19. November tragen. Vertrieben werden die Käsesorten unter anderem von Kaufland, aber auch von anderen Geschäften. Zwar wurden die betroffenen Einzelhändler und Discounter informiert und angehalten, die Käse nicht weiter zu verkaufen. Haben Sie aber schon einen solchen Käse gekauft, sollten Sie ihn umgehend zurückbringen.


von
Dr. Martina Hahn-Hübner

Erfahren Sie hier mehr über Dr. Martina Hahn-Hübner - Gesundheitswissen-Expertin und Chefredakteurin von Täglich Gesund und dem Mondkalender.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Benefit", "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Länger und gesünder leben", "Mayo Clinic Gesundheits-Brief", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben