1.100 Euro Schaden durch Metallstück in der Pizza

in Verbraucherschutz Vertraulich
vom


Der Pizzaservice bringt eine Pizza mit einem ungewöhnlichen Belag: einem Metallstück. Beim beherzten Biss in die Pizza bricht der Fremdkörper ein Stück aus dem Backenzahn. Die nun fällige Teilkrone aus Vollkeramik schlägt mit 1.100 Euro zu Buche. Der Pizzaservice zahlt nicht freiwillig, also muss ein Richter Recht sprechen. Da weder Gabel noch Messer den Zahnschaden herbeigeführt haben kann (die Pizza wurde von der Hand gegessen) und die Pizza in einem geschlossenen Karton geliefert worden sei, könne das Metallstück nur in der Pizzeria in den Teig gelangt sein, z.B. beim Öffnen einer Dose abgesplittert sein. Das Amtsgericht München verdonnerte den Pizzabäcker zum Schadenersatz sowie zusätzlich 300 Euro Schmerzensgeld. Aktenzeichen 231 C 7215/11


von
Dr. Dietmar Kowertz

Erfahren Sie hier mehr zu Dr. Dietmar Kowertz - Chefredakteur von Benefit.

 
Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben