Die Top Elf der günstigen Ballaststoffe

in FITcoach Wessinghage zum Thema Ballaststoffe
vom


Etwa 30 Gramm Ballaststoffe sollten Sie täglich verspeisen. Wenn Sie morgens 100 g Früchtemüsli essen, mittags 100 g Erbsen in Ihr Essen integrieren, als Zwischenmahlzeit 150 g Obst und zum Abendessen 2 Scheiben Roggenvollkornbrot verzehren, dann haben Sie es bereits geschafft.


So viele Ballaststoffe liefern Ihnen:

  • Weizenvollkornschrotbrot (1 Scheibe): 3, 4g
  • Rosenkohl (220 g): 8,8g
  • Erbsen, frisch oder TK (200 g): 8,6 g
  • Brokkoli (200 g): 6,0g
  • Weißkohl (200 g): 5,0g
  • Möhren (200 g): 4,8 g
  • Porree (200 g):4,6 g
  • Kidneybohnen, verzehrfertig aus der Dose (150 g): 12,4g
  • Linsen, verzehrfertig aus der Dose (150 g): 14,2 g
  • Birnen (125 g): 3,5g
  • Äpfel (125 g): 2,9g

 

 

 

 


von
Helmut Erb

Erfahren Sie hier mehr über Helmut Erb - unserem Sportexperten und Chefredakteur von Fit in 8 Minuten.

 
Mehr Gesundheits-Tipps gratis per E-Mail
Das könnte Sie auch interessieren: "Dr. Spitzbart's Gesundheits-Praxis", "Gesund und fit mit Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage"

Artikel bewerten
Durschnittliche Wertung:
0 Sterne
Wertungen:
0 insgesamt
Artikel weiterempfehlen
Kommentar abgeben

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen

Kommentare Kommentar abgeben

Kommentar von Sabine P

Was nützen all die Ballasstoffe, wenn die Vestopfung von Medikamenten herrührt, dann sollte man das Mehrfache konsumieren. Am Besten hilft - Tipp meines Proktologen - Flohsamenschalen (nicht nur Flohsamen). Davon morgens - nur morgens - nach dem Essen 1-2 Teelöffel in Wasser verrührt und gleich alles trinken, nachspülen und das positive Ergebnis zeigt sich spätestens am anderen Morgen. Man braucht nichts anderes.

Antworten